Suchtext und Enter

 

 

 

 >> Home  >> Service  >> Lexikon  >> Spreizfuß
 

 

 

 

 

 

Der Spreizfuß (transverso planus)

 

Der Spreizfuß (lat. transverso planus) ist eine Absenkung  des Quergewölbes im Vorfuß. Diese in der heutigen Gesellschaft weit verbreitete Fußdeformität tritt bei Überbelastung des Fußes auf.  Besonders gefährdet sind alle Menschen, die erhebliches Übergewicht haben oder häufig lange stehen müssen. Außerdem begünstigen hohe Absätze diese Defomität enorm. Bei hohen Absätzen verlagert sich überproportional viel Körpergewicht auf den Vorfußbereich. Durch die Absenkung des Quergewölbes werden in schweren Fällen sogar Nerven abgedrückt, die ein taubes Gefühl im Vorfuß- bereich signalisieren. Einlagen entlasten das gesamte Gewölbe. Eine sogenannte Schmetterlingsrolle am Schuh  bringt dabei eine zusätzliche Entlastung.

 

Versorgungsmöglichkeiten: Einlagen,  Schmetterlingsrollen

 

 

 

 

Das Bild rechts zeigt einen sog. Blauabdruck. Durch ein  Verfahren, ähnlich wie bei einem Stempelabdruck, werden Punkte mit hoher Belastung dunkler dargestellt. Bei diesem Abdruck fallen besonders die vier dunklen  Punkte im  Vorfußbereich auf, die auf einen    deutl. Spreizfuß hindeuten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Datenschutz

 

  Kontakt

 

Impressum     

 

 © Vogel Orthopädie