Suchtext und Enter

 

 

 

 >> Home  >> Service  >> Lexikon  >> Fersensporn
 

 

 

 

 

 

Der Fersensporn (lat. calcaneus exostose)

 

Der Fersensporn (lat. calcaneus exostose) ist eine dornartige Knochenwucherung an der Plantar Aponeurose (>Ein Band das zur Abfederung die Fußsohle verspannt) am Fersenbein. Durch chronische mechanische Überbeanspruchung findet aus Schutzgründen des Körpers eine Knochenwucherung (exostose) statt. In seltenen Fällen geschieht diese Knochenwucherung auch an Sehnenansätzen wie z.B. an der Archillessehne (dorsaler calcaneus exostose).

 

Versorgungsmöglichkeit: Einlagen

 

 

 

Nicht die Entstehung einer Knochenwucherung ist schmerzhaft, sondern die dadurch häufig entstehende Entzündung. Dies macht sich besonders nach langem Ruhen des Fußes bemerkbar. Wird er nach der Ruhephase wieder belastet, verspürt man einen stechenden Schmerz, der nach einer Weile wieder etwas schwächer wird. Deswegen sollte man den Fuß möglichst häufig kühlen! Damit die Entzündung nachlässt. Eine Einlage bringt die notwendige Entlastung der Entzündung beim Gehen oder Stehen. Damit der Sporn nicht wieder kommt, sollten die Einlagen auch nach Abklingen der Erkrankung eine Weile weiterhin getragen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutz

 

  Kontakt

 

Impressum     

 

 © Vogel Orthopädie